Weltrepublik Aller Nationen

Ich spreche von Weltrepublik Aller Nationen im Unterschied zu Vereinten Nationen, weil mir eine freiwillig-mitgliedschaftliche Weltorganisation unzureichend erscheint. 

Begründung: Wir leben auf einem gemeinsamen Planeten, mit gemeinsamen Ressourcen, mit gemeinsamen Sicherheitsproblemen und in unauflöslich gegenseitiger Verantwortung, so stark auch die Neigungen sind, sich solcher Verantwortung zu entziehen, sobald daraus ein Privileg erhofft wird.

Aus dieser objektiven Gemeinsamkeit heraus resultiert die Notwendigkeit zu gemeinsamer Organisation aller gemeinschaftlichen Angelegenheiten. 

Aber nicht nur das, sondern auch die Menschenrechte dürfen nicht zur Disposition einzelner Staaten  stehen, sondern die Menschheit als Ganzes hat jedem einzelnen Menschen gegenüber eine Verantwortung zur Gewährleistung fundamentaler Rechte.

Auch diese Weltrepublik Aller Nationen taugt nur als Übergangsprodukt, denn die Nationen sind nicht weniger als ein Traditionsverein, aber mehr dürfen sie politisch auf Dauer auch nicht sein. 

Im Zuge der Weiterentwicklung wird es tatsächlich eine Subsidiäre Weltrepublik sein, in der die Macht und Güter so verteilt sind, wie es den Erforderlichkeiten entspricht.

Sven200504             Diskussion

>> Subsidiarität

>> Prof. Otfried Höffe zum Thema Weltrepublik

Bestandteile zum >> Weltrechtsstaat

>> Zukunftsforschung

Dialog-Lexikon