Jesus-Pazifismus ?  bzw. Jesuismus

Jesus predigte Feindesliebe, predigte Gewaltfreiheit, predigte Verzicht auf Verteidigung und forderte sogar die Bereitschaft zum Märtyrertod . - So jedenfalls, wenn man den Schriften glauben mag.

Viele nennen sich Christen. Viele Christen regieren oder wählen Christen, die ganz anderes machen als von Jesus verlangt, weshalb sich die Frage stellt: "An welchen Christus glaubt Ihr? An einen Christus, der Euch das Schwert verbot oder an einen Christus, der Euch erlaubt, Kriegsschiffe und Panzer zu bauen - und in die Welt zu verkaufen oder sie selbst einsetzt?"

Wie können solche Christen behaupten, dass sie Christen seien, dass sie in Christi Nachfolge leben? 

Und ganz krude wird es, wenn solche "Waffen-Christen" dann auch noch die Feindesliebe-Christen beschimpfen. 
Aus Perspektive wahren Christentums ist das so, als kreuzigten sie Jesus erneut. 

Daraus folgt: Wenn es um AUFRICHTIGKEIT im Glauben geht, dann haben die Feindesliebe-Christen den Waffen-Christen eine Menge voraus. 

Aber: So harsch hiermit die Waffen-Christen moralisch kritisiert sind, weil eben Bekenntnis und Tun entgegene Wege gehen, so sind beide Positionen weit vom wirklichen Pazifismus entfernt. 

Den in vielen Staaten regierenden Waffen-Christen ist vorzuwerfen, dass sie noch immer auf die Selbstverteidigung zur Friedenssicherung setzen, obgleich sie wissen, dass Selbstverteidigung die Stärkeren privilegiert, das Wettrüsten schürt und zur Selbstjustiz verführt - und dass es stattdessen ein UNO-Gewaltmonopol braucht, um eine friedliche Streitkultur zwischen den Nationalstaaten notfalls zu erzwingen. 

Den vielen Feindesliebe-Christen ist nichts vorzuwerfen, Und diese Frage beantworten Die Friedfertigkeit und Leidensbereitschaft mag man würdigen, aber es ist kein Pazifismus, sondern Passionismus.


Frage: Würde es etwas nutzen, einem Einbrecher und Räuber die 10 Gebote vorzulesen? 

Antwort: Ich würde es vielleicht versuchen, aber lieber wäre mir, er wäre möglichst schnell wieder weg. Dann würde ich 110 anrufen - und die Polizei würde ihen hoffentlich finden, mir die Sachen zurückbringen und der Einbrecher würde sinnvoll bestraft, denn ohne Strafe wäre es bloß Spiel, mal erwischt, mal nicht usw. 

So muss es auch im Großen sein

Und in jedem halbwegs vernünftigen Land ist es schon lange so: Das das Staatliche Gewaltmonopol schützt die Redlichen vor den Unredlichen, a) zur Eindämmung der Selbstjustiz, b) damit die Redlichen nicht gegen die Unredlichen wettrüsten müssen, zumal die Unredlichen stets im Vorteil wären, schon aus Gründen der größeren Rücksichtslosigkeit, die Teilaspekt jeden Rechtsbruchs ist.. 

Aber in der Außenpolitik auf unserem immer enger werdenden Planeten hat sich solch' bewährte Einsicht noch immer nicht durchgesetzt, denn noch immer ist Wettrüsten der Redlichen gegen die Unredlichen, wobei das Delikate ist, dass sich alle für redlich halten - und trotzdem einander Krieg bescheren. 

Genau das kann sich nur ändern durch das UNO-Gewaltmonopol, wie es der UNO-Pazifismus fordert und sich schrittweise entwickeln lässt.   

Aber ACHTUNG: So sehr aus Sicht von Friedensforschung.de der religiöse Pazifismus kein wirklicher Pazifismus ist, sondern Nächsten- und Feindesliebe, so wichtig ist auch das jederzeitige Recht auf Kriegsdienstverweigerung aus Glaubens- und Gewissensgründen. Und da sich weder die Gläubigkeit noch das Gewissen zuverlässig erforschen lässt - und Heuchelei sein kann, muss das Kriegsdienstverweigerungrecht auch ohne Begründung zugebilligt werden. - Denn Pazifsmus hat dem Humanismus verpflichtet zu sein. Und der Humanismus wäre dahin, wenn er Menschen das Recht absprechen dürfte, sich lieber töten zu lassen als andere zu töten. 

Markus S. Rabanus  last update 2018-02

ausführlicher >> Christlicher Pazifismus

Pazifismus-Debatte     Jesus   

DEMNÄCHST ausführlich und besser ;-)   
Es soll im Moment nur "Denkzettel auf einer Pinnwand" sein, die entsprechend verknüpft den Überblick verschaffen für das, was alles an Pazifismus zu bearbeiten ist. 

Die unterschiedlichen
>> Pazifismus-Varianten

Ergänzen oder Kritik ? >> Pazifismus-Forum  

 

Pazifismus   Weltrepublik      Friedensbewegung       Dialog-Lexikon     Zuletzt

www.Friedensforschung.de
powered by
www.Initiative-Dialog.de

Der Verstand muss schärfer sein als alle Munition.